Vereinigung

der

Berg- u. Hüttenleute Warndt e.V.

Dorf im Warndt

 

 

 

Chronik

Vereinigung der Berg- und Hüttenleute Warndt e.V. - Dorf im Warndt

Die Gründung am 04. Dezember 1989 ging auf die Initiative eines Freundeskreises zurück, der schon längere Zeit unter Leitung von Heinz Schmitt zusammen mit Herbert Hector bestanden hatte. Zur Gründungsversammlung erschienen 30 Berg- und Hüttenleute.

 

Tagesordnung der Gründungsversammlung:

  1. Sinn, Zweck und Ziele des Vereines
  2. Wahl eines kommissarischen Vorstandes und Ausschusses zur Ausarbeitung einer  Vereinssatzung
  3. Name des Vereines

Die Versammelten fassten folgenden Beschluß:

„Heute, am Fest der Hl. Barbara 1989, beschließen die hier anwesenden Berg- und Hüttenleute, die Vereinigung der Berg- und Hüttenleute Warndt -. Dorf im Warndt zu gründen.“

„Der Verein hat das Ziel, Brauchtum und Tradition der Berg- und Hüttenleute zu pflegen.“

In der 1. ordentlichen Mitgliederversammlung am 16. 12. 1989 wurde der Name und die Satzung der Vereinigung beschlossen und der erste Vorstand gewählt.

Als Vereinsname wurde endgültig festgelegt:

„Vereinigung der Berg- und Hüttenleute Warndt e.V. - Dorf im Warndt"

Der erste gewählte Vorstand:

1. Vorsitzender Walter Gros

1. Schriftführer Heinz Hirschmann

1. Kassierer Rolf Breininger

Stellvertretende Vorsitzende:

Heinz Schmitt

Mathias Paul

Albert Schneider

2. Schriftführer Ludwig Bach

2.Kassierer Willi Oehrlein

Beisitzer:

Uwe Breininger, Werner Engel, Hermann Molter, Josef Junk und Heinrich Schönberger

Kassenprüfer:

Valentin Rink, Gerd Stößel und Georg Wiltz

1989/1990: Eintrag ins Vereinsregister beim Amtsgericht Völklingen,

Antrag auf Gemeinnützigkeit beim Finanzamt Völklingen

Anmeldung beim Landesverband Saar der Berg- und Hüttenleute

nach oben